LOGIN

WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer.

22 Sep
h. 20:00

HAPPY YET?

von Katie Berglöf
Regie: Imogen Wyatt-Corner
Estuary Players | Theater | Englisch

„Ein neues Nordisches Drama, geschrieben und inszeniert von jungen Frauen, enthüllt die versteckte Macht einer männlichen Depression auf eine glückliche Familie"
28 Sep
h. 20:00

Flamenco: Oleandole

Oleandole ist eine Flamencojazz-Gruppe mit Sitz in Barcelona, die eine Show aus Musik, Gesang und Tanz bietet, die das Beste aus beiden Genres mit Authentizität verbindet.

Oleandole ist eine Flamencojazz-Gruppe mit Sitz in Barcelona, die eine Show aus Musik, Gesang und Tanz bietet, die das Beste aus beiden Genres mit Authentizität verbindet.
29 Sep
h. 20:00

RANGEELA - VIELFALT DER FARBEN (Indisch)

Farbenpracht & Wüstencharme
TANZ & MUSIK AUS RAJASTHAN / KHATU SAPERA DANCE COMPANY

Der indische Bundesstaat Rajasthan ist Heimat der verschiedensten Tanz- und Musikstile, die ihren Ursprung und kulturelle Vielfalt in der jahrhundertealtenTradition der Rajputen-Könige hat. Die Farbenpracht der Königspaläste verbindet sich mit der Einfachheit und Kargheit der Thar-Wüste und gibt den Tänzen und Musik der Region einen einzigartigen Charme und Rhythmus.
5 Okt
h. 20:00

Octavio Barattucci in Concert

Octavio Barattucci Präsentiert sein solo Album Marginal

Octavio Barattucci singt, komponiert und spielt seine Songs auf vielseitige Weise mit seiner Gitarre. Die Texte, alle seine Autorenschaft, reichen von minimalen Geschichten bis hin zum breiten Panorama der Gesellschaft, historisch und aktuell. Sie werden von seiner bittersüßen Stimme gesungen, die ihn besonders charakterisieren.
6 Okt
h. 20:00

ALEXANDRA GRAVAS in concert

Am Flügel Petros Bouras
Auftaktveranstaltung zur 10. Plattenladenwoche in Kooperation mit CDs am Goethe-Haus.

Eine Farbenpalette ohne Grenzen in sechs Sprachen. Das sind Fundstücke wie kleine Edelsteine, eine Entdeckungsreise auf die uns die griechische Sängerin mitnimmt und ihre neue CD Songbook 2 vorstellt. Petros Bouras, Klavier Auftaktveranstaltung zur 10. Plattenladenwoche in Kooperation mit CDs am Goethe-Haus.
12 Okt
h. 19:30

An Enemy of the People (PREMIERE)

Henrik Ibsen, Regie: PJ Escobio.  Produziert von Shakespeare Frankfurt.

"Die gefährlichsten Feinde der Wahrheit und Freiheit sind die Mehrheit." Dies ist eine Geschichte über die öffentliche Meinung. Ibsens politisches Drama von 1882 über einen Wissenschaftler, der versucht, seine Stadt vor Wasserverschmutzung zu retten, nur um dann als Sündenbock zu enden.
13 Okt
h. 19:30

An Enemy of the People

Henrik Ibsen

"Die gefährlichsten Feinde der Wahrheit und Freiheit sind die Mehrheit." Dies ist eine Geschichte über die öffentliche Meinung. Ibsens politisches Drama von 1882 über einen Wissenschaftler, der versucht, seine Stadt vor Wasserverschmutzung zu retten, nur um dann als Sündenbock zu enden.
14 Okt
h. 18:00

An Enemy of the People

Henrik Ibsen

"Die gefährlichsten Feinde der Wahrheit und Freiheit sind die Mehrheit." Dies ist eine Geschichte über die öffentliche Meinung. Ibsens politisches Drama von 1882 über einen Wissenschaftler, der versucht, seine Stadt vor Wasserverschmutzung zu retten, nur um dann als Sündenbock zu enden.
19 Okt
h. 19:30

An Enemy of the People

Henrik Ibsen

"Die gefährlichsten Feinde der Wahrheit und Freiheit sind die Mehrheit." Dies ist eine Geschichte über die öffentliche Meinung. Ibsens politisches Drama von 1882 über einen Wissenschaftler, der versucht, seine Stadt vor Wasserverschmutzung zu retten, nur um dann als Sündenbock zu enden.
20 Okt
h. 19:30

An Enemy of the People

Henrik Ibsen

"Die gefährlichsten Feinde der Wahrheit und Freiheit sind die Mehrheit." Dies ist eine Geschichte über die öffentliche Meinung. Ibsens politisches Drama von 1882 über einen Wissenschaftler, der versucht, seine Stadt vor Wasserverschmutzung zu retten, nur um dann als Sündenbock zu enden.
21 Okt
h. 18:00

An Enemy of the People

Henrik Ibsen

"Die gefährlichsten Feinde der Wahrheit und Freiheit sind die Mehrheit." Dies ist eine Geschichte über die öffentliche Meinung. Ibsens politisches Drama von 1882 über einen Wissenschaftler, der versucht, seine Stadt vor Wasserverschmutzung zu retten, nur um dann als Sündenbock zu enden.
25 Okt
h. 20:00

Der Kredit

Der Kredit von Jordi Galceran | Regie: Aydin Isik | Darsteller: Murat Seven, Björa Lukas

Der Filialleiter der Bank hat es sich gerade so richtig gemütlich gemacht in seinem Leben. Zufrieden blickt er auf ein hübsch eingerichtetes Dasein mit allem, was dazugehört: Frau, Haus, Kind und sicherer Job. Doch just in dem Moment, in dem er sich ein bisschen zu sehr in seinem Bürostuhl zurücklehnt, taucht Anton Herberg auf und beantragt bei ihm einen Kredit.
26 Okt
h. 21:00

OZAKA BONDAGE ALBUM-RELEASE PARTY SUPPORT: FELLAWS KINGDOM

Wild waren sie schon, die Jahre in denen Ozaka Bondage lernte, auf den Bühnen dieser Welt zu bestehen. Dabei wollte man doch eigentlich immer einfach nur Mucke machen. Und dann passierten Dinge. Bei einem Gig auf der Art Basel kam man auf die Idee, Spiegelkostüme als Bühnen-Outfits zu benutzen.
1 Nov
h. 10:00

Theaterwerkstatt (Aufbaukurse für Schauspiel)

Ein Kurs dauert bis zu 6 Monate, Freitag, Samstag und Sonntag je 5 Stunden
2 Nov
h. 20:00

LÜGEN KANN ICH AM BESTEN mit Thorsten Larbig

Thorsten Larbig, bekannt als pianistischer Sparringspartner von Jo van Nelsen, Sabine Fischmann und Alix Dudel präsentiert mit „ Lügen kann ich am besten!“ sein erstes kabarettistisches Soloprogramm. Am Klavier sitzend singt, spielt, liest, schwadroniert, vor allem mogelt er sich um Kopf und Kragen.
3 Nov
h. 20:00

Sürçülisan - Safak Salda live erleben!

Şafak Salda kommt zum Internationalen Theater Frankfurt und lädt sein Publikum zu seinem zweiten türkischen Programm "Sürçülisan" ein.

In seinen etwa zweistündigen Stand-Up-Shows beschäftigt sich der Künstler mit seiner unkonventionellen Sichtweise auf alle Facetten des Lebens und seinem Blick für das Absurde unserer Gesellschaft.
10 Nov
h. 20:00

Bedreddin

Bedreddin, Sohn des Richters von Simavne nach Nazim Hikmet

Regie: Telat Yurtsever | Darsteller:  Peter Speicher, Aydin Isik

Brüderlichkeit und Gerechtigkeit wollte ein osmanischer Gelehrter im 15. Jahrhundert in die Tat umsetzen. Zu seinem Friedensheer gehörten Muslime, Christen, Juden und Nichtgläubige. Er entfachte einen Aufstand gegen den Tyrannen und musste es mit seinem Leben bezahlen. Der türkische Dichter Nazim Hikmet setzte ihm mit seinem Werk "Das Epos von Scheich Bedreddin" ein Denkmal.
11 Nov
h. 18:00

Frank Roberscheuten Hiptett” Featuring Shaunette Hildabrand

Swing

Wie soll man Swing im Jahr 2019 definieren? Als antiquierte Kunstform, die lediglich Nostalgiker anspricht? Oder als unvermittelt wichtigen Teil der Gegenwartsmusik, die sich gerne über ihren „Groove“ definiert, was im Prinzip sowieso nur eine moderne Umschreibung von Swing ist?
17 Nov
h. 20:00

Adrienne Haan - Zwischen Feuer & Eis

Zwischen Feuer & Eis – ein Weimar Berlin Kabarett

Adrienne Haan präsentiert Zwischen Feuer&Eis – ein Weimar Berlin Kabarett. Zum Jubiläum „Ende Erster Weltkrieg“ und dem Beginn der Weimarer Republik vor 100 Jahren (1918-2018) mit Walter Florin am Flügel
18 Nov
h. 18:00

Der grosse Krieg und die Frauen

Eine Theaterinstallation von Barbara Englert und Pola Sell

Anhand von Briefen, Tagebucheinträgen und Interviews zeigen Barbara Englert und Pola Sell eindringlich und stimmungsvoll die Jahre 1914 - 1918 aus der Sicht der Frauen.